Home Praxisgruppe

 

22. Mitgliederversammlung und 14. SonnenHöck vom 28. Juni 2014 im Observatorium Zimmerwald

 

Noch schien die Sonne während wir die letzten Vorbereitungen zur diesjährigen Mitgliederversammlung trafen. Aber von Westen her schob sich die angekündigte Wolkenfront unaufhaltsam heran und wollte die Sonne so schnell als möglich verdecken. Also holte Othmar, der als erster eintraf, so schnell als möglich sein Teleskop aus dem Auto und fing an, zu beobachten. Aber auch dieses Mal blieben die Wolken Sieger und machten den Himmel just in dem Moment dicht, als er bereit zum Beobachten war. Dann halt doch lieber ein Kafi und ein Gipfeli und auf die anderen RWG-Mitglieder warten...

 

Und um halb zehn waren alle angemeldeten Teilnehmer eingetroffen und mit dem obligatorischen Znüni versorgt, so dass Thomas die Mitgliederversammlung pünktlich eröffnen konnte. Auch das letzte Jahr war äusserst ereignisreich und es konnten wieder mehrere Meilensteine der langjährigen Strategie erreicht werden. Allem voran stand da die erfolgreiche Kalibrierung der Relativzahlen von Thomas am Wolfschen Normalrefraktor, welche eine homogene Weiterführung der Wolfschen Reihe überhaupt erst ermöglicht. Und auch das laufende Jahr hatte es bereits in sich - ist doch die Programmierung der Online-Dateneingabe bereits so weit fortgeschritten, dass die neue Datenbank voll funktionstüchtig ist und von den Sonnenbeobachtern verwendet werden kann. Dies wurde dann Markus mit einem kleinen Batzen verdankt, der all sein Herzblut und viele, viele Wochenenden dafür geopfert hat.

 

Der Jahresbericht 2013 und das Protokoll der Versammlung finden sich nach den Bildern ganz am Schluss dieses Beitrags.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im "Gschneit" konnten wir den nachmittäglichen SonnenHöck in Angriff nehmen. Da sich die Sonne ja unbedingt hinter den Wolken verstecken musste, fiel die geplante Sonnenbeobachtung aus und Thomas konnte den theoretischen Teil starten. Diesmal standen gleich vier Punkte auf dem Programm: News zur Kalibration, der Stand der online Dateneingabe, das SDO-Beobachtungsprogramm und Erläuterungen über das neue Auswerteverfahren.

 

Da hatten wir uns dann eine Pause redlich verdient und konnten mit einem Stück Bündner Nusstorte in der einen Hand und einem Kaffee in der anderen die Sonne geniessen, die sich in der Zwischenzeit ihren Platz zwischen den Wolken zurückerkämpft hatte. So konnte Othmar dann doch noch erfolgreich eine Sonnenbeobachtung hinlegen!

 

Kafi und Gipfeli zur Begrüssung...

Kurt und Jonas gut gelaunt...

alle sind bereit für die Mitgliederversammlung...

Kurt ist einfach immer gut gelaunt...

Markus am programmieren...

Zvieripause mit Nusstorte, Kafi und Mineral...

Unerwarteter Sonnenschein am Nachmittag...

Othmar der Vollblut-Sonnenbeobachter...

 


Attachments:
Download this file (MV2014.pdf)MV2014.pdf[Jahresbericht 2013]5234 Kb
Download this file (protomv2014.pdf)protomv2014.pdf[Protokoll der MV 2014]18 Kb

Anmelden



Who's Online

We have 19 guests online